Bildungsförderung der Bundesländer

Die meisten Bundesländer haben eigene Förderprogramme, die wir auf dieser Seite für dich gesammelt haben.

Die Voraussetzungen für eine Bildungsförderung unterscheiden sich von Bundesland zu Bundesland. Grundvoraussetzung ist, dass du in dem Land, dessen Förderung du wahrnehmen möchtest, wohnst und/oder arbeitest.

Wieso ist mein Bundesland nicht auf eurer Liste?

Die Förderprogramme laufen nach einer Weile aus. Dann werden sie entweder erneuert, überarbeitet oder abgesetzt. In manchen Bundesländern gibt es bislang auch noch keine finanziellen Förderungen für private Weiterbildungen. In unserer Übersicht sind die Bundesländer mit aktiven Förderprogrammen aufgelistet. (Stand 02/2022)

Bitte beachte, dass eine Förderung immer vor der Anmeldung zu einem HOFA-College Fernkurs bewilligt werden muss. Für den Bildungsscheck NRW haben wir ein Anmeldeformular verlinkt. Bei allen anderen Förderungen meldest du dich bitte regulär an und teilst uns in den Bemerkungen mit, dass du eine Bildungsförderung erhältst.

Nordrhein-Westfalen

Das Land Nordrhein-Westfalen bietet einen Bildungsscheck an. Damit werden berufliche Weiterbildungsausgaben mit 50% (max. 500 Euro) bezuschusst.

Hamburg

Der Stadtstaat Hamburg bietet einen Weiterbildungsbonus an. Der Zuschuss ist modular aufgebaut – die Höhe der Förderung hängt unter anderem von der Art deiner Beschäftigung ab.

Mecklenburg-Vorpommern

Das Land Mecklenburg-Vorpommern bietet die Möglichkeit zur Förderung von Weiterbildungen in Form eines Bildungsschecks, der bis zu 3.000 Euro Zuschuss gewährt.

Niedersachsen

In Niedersachsen bietet die NBank einen Zuschuss von bis zu 50 % der Weiterbildungskosten an.

Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz bietet den Qualischeck an. Gefördert werden dabei bis zu 60 % der entstehenden Weiterbildungskosten, die maximale Förderhöhe beträgt 600 Euro.

Sachsen

Der Freistaat Sachsen fördert Weiterbildungsvorhaben mit dem Programm ReactEU.

Sachsen-Anhalt

Sachsen-Anhalt bietet Förderungen von Weiterbildungen über das Förderprogramm Weiterbildung direkt an. Bis zu 90 % der Weiterbildungskosten können bei Eignung übernommen werden.

Schleswig-Holstein

Schleswig-Holstein bietet ebenfalls einen Weiterbildungsbonus an. Mit diesem werden private und betriebliche Weiterbildungsausgaben mit bis zu 50 % (max. 1.500 Euro) bezuschusst.

Thüringen

Der Weiterbildungsscheck in Thüringen fördert Vorhaben zur individuellen Weiterbildung von sozialversicherungspflichtig Beschäftigten mit bis zu 1.000 Euro.

Hast du Fragen zu den HOFA Tontechnik-Fernkursen?